Engeljournal

Spirtualität

Engel: Wegbegleiter auf Schritt und Tritt

/
/
/
2166 Views

So helfen Ihnen Himmelsboten bei Entscheidungen!

Den Glauben an die Existenz von Engeln gibt es seit langer Zeit. Schon im dritten vorchristlichen Jahrtausend existierten in Mesopotamien entsprechende Darstellungen. Die Ägypter übernahmen diese Vorstellungen, wie etwa der Sarkophag Tutanchamuns zeigt. Über die Assyrer kamen die Engel ins antike Griechenland und dann ins Römische Reich: Vom altgriechischen Wort „Angelos“, das so viel wie „Botschafter“ bedeutet, leitet sich übrigens unser Ausdruck Engel ab. Auch Judentum, Christentum und Islam kennen Engel als Boten des Himmels, doch muss man keiner Religion angehören, um an sie zu glauben.

Obwohl Engel keine materiellen Wesen und daher für uns unsichtbar sind, berichten zahlreiche Menschen von Erfahrungen mit ihnen – sei es als Warner vor Unheil, als Retter in der Not oder als Helfer bei Entscheidungen. Die Art und Weise, wie sich Engel bemerkbar machten, variiert dabei stark. Manche Leute nehmen sie als Lichtschein wahr, andere hören sanfte Klänge, wiederum andere fühlen einen Lufthauch. Einige Leute berichten sogar, sie hätten das Gefühl gehabt, jemand hätte sie sanft berührt.

In den meisten Fällen treten Engel mit Menschen aber in einer Form in Kontakt, die man nicht physikalisch erfassen kann, da sie über Mittel und Wege verfügen, ihre Botschaften direkt in die Köpfe der betreffenden Menschen zu übermitteln: Diese meinen dann, eine spontane Idee oder ein bestimmtes Gefühl zu haben.

Achten Sie auf scheinbar Zufälliges!

Nicht selten scheint eine solche Kontaktaufnahme rein zufällig zu sein: So kann es etwa vorkommen, das man ein Problem zu lösen versucht, dabei in einem Buch blättert und unbewusst eine Seite aufschlägt, welche die nötige Information enthält. Dann handelt es sich vermutlich weniger um einen Zufall als um eine „Eingebung“, die von einem Engel stammt …

So werden die geflügelten Himmelsboten zu wertvollen Ratgebern für Menschen, die vor wichtigen Entscheidungen stehen. Davon weiß auch Karoline zu berichten: „Ich war mit meinem Job eigentlich zufrieden, erhielt aber ein Angebot von der Konkurrenz, das mir eine höhere Position und ein besseres Einkommen verhieß. Also setzte ich mich hin, um mir die Sache noch einmal gründlich zu überlegen. Irgendwie hatte ich gar kein gutes Gefühl und so sagte ich am nächsten Tag ab. Wenige Wochen später erfuhr ich, dass das Unternehmen Konkurs gemacht hatte und sämtliche Mitarbeiter nun auf der Straße standen. Heute glaube ich, ein Engel hatte mich damals gewarnt!“

Wenn Sie also vor einer wichtigen Entscheidung stehen, sollten Sie sich entspannen und sich von Ihrer Intuition leiten lassen: Vielleicht empfangen auch Sie in diesem Zustand die Botschaft eines Engels! Hören Sie einfach mehr auf Ihre innere Stimme – egal, welches Problem es zu lösen oder welche Hürde es zu nehmen gilt …

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This div height required for enabling the sticky sidebar