Engeljournal

Spirtualität

Mein Schutzengel hat mir geholfen!

/
/
/
1581 Views

Obwohl die Existenz der geflügelten Himmelsboten angezweifelt wird, gelten sie für viele Menschen als reale Wesen. Und nicht wenige sind davon überzeugt, dass ihr Schutzengel ihnen das Leben rettete!

„Es war ein heißer Julitag, als ich mich auf mein Motorrad schwang, um eine Tour zu machen, auf die ich mich seit Langem gefreut hatte. Ich hatte mir eine besonders reizvolle Route ausgesucht, die auf kurvigen Straßen durch Wiesen und Wälder führt. Selbst durch den Helm konnte ich die warme Sommerluft spüren, die vom Duft der Bäume und Gräser erfüllt war. Es war einer jener Tage, an denen man die grenzenlose Freiheit des Motorradfahrens besonders intensiv spürt,“ schildert uns Manfred aus Hannover.
„Alles schien perfekt, bis ich dieses Waldstück durchquerte. Als mir klar wurde, dass es sich bei dem dunklen Fleck auf der Fahrbahn um eine Ölpfütze handelte, war es schon zu spät! In trockenem Zustand hätte die Kurve mein Tempo locker vertragen – so aber glitt ich aus und flog in hohem Bogen in den Wald! Wäre ich gegen einen Baum geprallt, hätte ich das nicht überlebt! Stattdessen landete ich aber wie durch ein Wunder in einem kleinen Teich und blieb völlig unverletzt. Seither bin ich überzeugt, dass es Schutzengel gibt!“
Das ist nur eines von vielen Erlebnissen unserer Leser und Leserinnen, welche die Vermutung nahelegen, dass Schutzengel tatsächlich existieren.
In fast allen Weltreligionen wird ja von Himmelsboten berichtet, die uns vor Unheil bewahren sollen. Trotz unterschiedlicher Vorstellungen handelt es sich in allen Kulturen um höhere Wesen, die über besondere Kräfte verfügen und uns helfen, wenn wir in Not geraten oder wenn Gefahr droht.

Retter in der Not

Bernhard aus Freiburg kann das nur unterstreichen. „Ich bin ein begeisterter Paragleiter und startete an einem Herbsttag mit sehr guten Windverhältnissen von einem Berg in unserer Nähe. In der Luft verlief alles optimal und ich genoss die herrliche Fernsicht. Als es dann langsam ans Landen ging, frischte der Wind erheblich auf und trug mich weit vom geplanten Landepunkt ab. So weit, dass ich mich immer mehr einer Hochspannungsleitung näherte, die das Tal durchzieht.“
Und Bernhard weiter: „Trotz aller Anstrengungen gelang es mir aufgrund des heftigen Windes nicht, den Kurs zu korrigieren. Als ich die Leitung schon unmittelbar vor mir sah, drehte der Wind plötzlich und wehte mich in einen nahen Baum. Ich konnte mich selbst befreien und fühlte mich, als wäre ich ein zweites Mal geboren. Ich wette, dass es mein Schutzengel war, der mir das Leben rettete!“
Es heißt aber auch, dass die geflügelten Himmelsboten nur eingreifen, wenn der göttliche Plan es vorsieht. So ist es möglich, dass sie uns schlechte Erfahrungen machen und selbst Unglücke geschehen lassen. Das tun sie aber stets, weil wir diese Erlebnisse für unseren seelischen und spirituellen Reifungsprozess benötigen.

Beschützer vor Gefahren

Annemarie aus München ist jedenfalls überzeugt davon, ihre Gesundheit einem Schutzengel zu verdanken. „Es war herrliches Winterwetter und ich wollte mit zwei Freundinnen übers Wochenende zum Skilaufen nach Tirol fahren. Alles war arrangiert, als sich am Vorabend eine üble Erkältung anbahnte. Da es mir am nächsten Morgen sehr schlecht ging, beschloss ich, meinen Freundinnen abzusagen und das Bett zu hüten.“
Dann passierte laut Annemarie etwas Entsetzliches: „Meine Freundinnen waren auf dem Weg zu Skigebiet, als ein entgegenkommender Lkw ins Schleudern geriet und ihr Auto rammte. Der Kleinwagen wurde gegen die Leitplanke gedrückt und die beiden Frauen trugen schwere Verletzungen davon. Mein Schutzengel hat mich damals von der Mitfahrt abgehalten,“ ist Annemarie sicher.
Immer wieder ist in den Medien von spektakulären Unfällen zu erfahren, die von den Betroffenen ohne größere Blessuren überlebt werden. Da öffnet sich ein Fallschirm nicht und der Springer kommt dennoch mit ein paar Prellungen davon. Da wird jemand vom Blitz getroffen und außer einer harmlosen Verbrennung fehlt ihm nichts. Da stürzt jemand aus der fünften Etage und bekommt kaum einen Kratzer ab. Ist das ein Zufall? Oder bloß Glück? Oder hat nicht doch ein Schutzengel seine Hände im Spiel? Die Himmelsboten geben sich den Menschen in den seltensten Fällen zu erkennen – im Verborgenen scheinen sie aber äußerst emsig zu wirken …

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This div height required for enabling the sticky sidebar